Leute so ein Zimmertausch ist wirklich fast wie ein Umzug. Nur, dass die Wege deutlich kürzer sind. Aber auch nach Wochen unseres Tauschs ist immer noch nicht alles an seinem Platz. An Ideen mangelt es mir nicht, aber sehr wohl an Entscheidungen. Und weil geteiltes Leid ja bekanntlich halbes Leid ist, dachte ich mir, dass ich einfach mal alle meine Ideen mit euch teilen werde. 

Da uns nun nicht viel mehr als das Bett oder der Esstisch in der Wohnung bleibt (gut oder der Arbeitsplatz), kam mir da so eine Idee. Wieso nicht einfach ein Daybed ins Spiel bringen. Es nimmt weniger Platz ein und ist die perfekte Alternative für eine Couch. Schon lange habe ich mit diesem Gedanken gespielt und muss mich jetzt nur noch für ein passendes Modell entscheiden. Soweit bin ich also schon mal mit der Entscheidung. Und ich habe sogar schon eine finale Liste, meiner Lieblingsmodelle erstellt. 

Schon ewig habe ich ein Auge auf den Klassiker Cleopatra gelegt. 

Oder doch lieber eins in Leder-Optik?

Oder lieber etwas minimalistisch?

Aber mein Herz schlägt auch bei diesem Modell höher.

Oder doch lieber Polster, gepaart mit etwas Samt und Farbe?

Oder doch lieber etwas moderner? 

Ihr seht die Auswahl ist riesig und nicht leicht. Auf meinem Pinterest-Board sammle ich gerade die schönsten Daybeds und vielleicht sagt ihr ja schon bald hallo zu einem dieser Modelle 🙂

(Featured Image: Credit @pernilleenoch @boligliv_dk @nadjawehlitz via Instagram)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *