Gerade wusel ich nur durch die Wohnung und möchte alles ändern. Ich weiß nicht woran es liegt, aber ich bin einfach nicht zufrieden und brauche Veränderung.

Eigentlich wollte ich im Wohnzimmer starten, bin dann aber nach dem Aufstehen nicht weit gekommen und habe, wie damals schon hier, noch im Pyjama gekleidet angefangen ein Stück Tapete zu entfernen. Ganz so geistig umnachtet war ich dann doch nicht, wie ihr jetzt vielleicht denkt, denn an einem Teil der Wand fehlte bereits ein kleines Stück Tapete, da dort mal Fliesenspiegel angebracht waren. Lange hatte ich diese Stelle unter einem Wandteppich versteckt und nun hat es mir gereicht. Am liebsten hätte ich die Tapete der gesamten Wand abgerissen, war mir dann aber doch zu aufwendig und so wurde es nur ein kleiner Abschnitt. 

kleines schlafzimmer einrichten

Dort habe ich dann noch ein paar Wandhaken abgebracht und auf der gegenüberliegenden Wand wurden ein paar Körbe bzw. Korbtabletts als Wandschmuck angehangen. Auf den Schrank kam meine kleine Koffersammlung (alles Vintage vom Flohmarkt bzw. Trödel), welche perfekt zum Rest der Deko-Accessoires passen. Jetzt weht in dem weißen, recht schlichten Zimmer, ein Hauch Vintage und verleiht es so ein wenig Farbe und Persönlichkeit. Letztens gab es noch eine neue Lampe (Ikea) und so ergibt sich ein schönes harmonisches und natürliches Bild. 

Das Bett haben wir auch mal wieder gedreht, damit der Barwagen wieder seinen Platz als Nachttisch einnehmen konnte. Und das war’s auch schon. Ohne viel Aufwand und vor allem mit wenig Budget, wurde dem Schlafzimmer ein sommerliches Kleidchen übergeworfen und der kleine schmale Raum wirkt jetzt luftig leicht und fast ein wenig größer. Oder was sagt ihr? 

kleines schlafzimmer einrichten kleines schlafzimmer einrichten kleines schlafzimmer einrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *